Nachrichten

Informationen des 1. Vorstandes zu der Corona Sportstättenverordung Stand 18.05.2020

Liebe Sportler/innen , Mitglieder/innen, Übungsleiter/innen und Trainer/innen,

 wie ihr alle sicher mitbekommen habt, hat unsere Landesregierung mit dem Gültigkeitsdatum vom 11.05.20 die Corona-Verordnung Sportstätten verabschiedet.

Da diese neue Verordnung gerade mal eine Woche erst alt ist und der Inhalt dieser Verordnung sehr umfangreich ist, haben wir die Tage genutzt um einige wichtige organisatorische Themen zu prüfen bzw. abzustimmen was im speziellen auch der Umgang bzw. Anwendung dieser Verordnung für unseren Verein, mit seinen zahlreichen Gruppen und Mannschaften, bedeutet.

Bei dieser wichtigen Thematik des Gesundheitsschutzes und auch der Haftung für alle Verantwortlichen, geht es uns beim TSV nicht um Geschwindheit , sondern um die Sicherheit unserer viele Mitglieder und Mitgliederinnen .

Leider gibt es Stand heue Morgen auch schon erste Vereine, die schon wieder die " Rolle rückwärts" machen mussten, da die Umsetzung der Verordnungen vor Ort, nicht korrekt umgesetzt wurden.

Vor dem Hintergrund gilt hier, Genauigkeit vor Schnelligkeit .

Wie bereits von mir berichtet haben sich am 17.05.2020 der 1. und 2. Vorstand sowie die Verantwortlichen des Aktiven/AH  und Jugendfussball getroffen und sämtliche Inhalte rund um das Thema
" Umsetzung der Verordnungen und Start des Sportbetriebes beim TSV " zu besprechen und zu organisieren.

Folgendes haben wir für unseren TSV festgelegt:

>        Start des Sportbetrieb unter Berücksichtigung und Umsetzung der  CoronaVO Sportstätten Verordnung ist Montag der 25.05.2020.

>        Nach Rücksprache mit dem WFV starten wir im Bereich Fußball mit den Mannschaften E - A Jugend, sowie die 1. und 2. Mannschaft.

>        Für die  "Kleinkind Fußball" Gruppen Bambini und F Jugend ist geplant zeitverzögert zu starten bzw. nach Rückmeldung über die Umsetzung der anderen 

         Jugendmannschaften. Gerade bei jüngeren Fußball Mannschaften ist die Umsetzung der Verordnung intensiver.

>        Da eine Nutzung der TSV Halle weiterhin ausgeschlossen ist, sind wir auch mit unseren Turn/Tanz und Gymnastik Gruppen bereits seit letzter Woche im Kontakt

          bzw. diese Gruppen dürfen sehr gerne auch den Hauptrasenplatz bzw. den unteren Trainingsplatz nutzen. Bezüglich der zeitlichen Nutzung/Tag und Uhrzeit, gibt es 

          nochmal einen direkten Austausch.

>        Unser Kleinspielfeld darf weiterhin nicht benutzt werden, da hier noch das Verbot für " Bolzplätze" in Baden Württemberg greift.

>        Alle Übungs- und Trainingseinheiten müssen schriftlich dokumentiert werden (siehe Verordnung) bzw. hierzu haben wir eine einheitliche Vorlage entworfen.welche Ihr

          dann benutzt werden müssen. (Verteilung über die Abteilungsleiter)

>        Jeden Montag müssen dann diese Dokumentationen an die Gemeinde/Bürgermeister, weitergeleitet werden . Auch dies haben wir zentral organisiert, so dass nicht

          jeder Übungsleiter/Trainer die Daten an die Gemeinde weiterleiten muss. Info zur Umsetzung bekommt Ihr direkt über die Abteilungsleiter.

>        Unsere zwei Sportplätze werden diese Woche in 8 Einzelfelder "umgebaut" bzw. abgestreut, so dass wir auch hier optisch sichtbar, die Kleingruppenregelung (5

          Personen je 1000qm Sportplatz) einalten können.

>        Vor dem Hintergrund, dass keine Umkleidekabinen usw. genutzt werden dürfen, bauen wir vor dem Kabinenbereich diese Woche noch einen kleinen Hygienebereich

          auf, wo die Reinigung der Sportgeräte (Bälle usw.) stattfinden wird.

Da die Umsetzung der Verordnungen durch Polizei und Ordnungsämter in Baden-Württemberg, überprüft wird, wünsche ich uns allen eine gewissenhafte Umsetzung der  "Spielregeln" und vor allem wünsche ich uns allen wieder "Viel Spaß", wenn auch eingetränkt, beim TSV wieder an der frischen Luft, Sport zu betreiben.

Alles was es noch zusätzlich an Informationen vor Ort  in den Gruppen berücksichtigt werden muss, wird durch die Abteilungsleiter mit den Übungsleiter und Trainern abgestimmt bzw. es wird dann eine Kommunikation in den Gruppen/ Mannschaften erfolgen.
(Beispiel erfolgt die Info über die Verordnung persönlich vor Ort nochmal an Alle)

Da diese Verordnung  nicht "in Stein gemeißelt" ist, werden wir auf  mögliche Veränderungen selbstverständlich reagieren, bzw. Euch hierzu dann wieder informieren.

Ich freue mich Euch alle bald wieder auf den TSV Sportplätzen zu sehen.

Für Fragen, stehe ich persönlich aber auch mein Vorstandskollege Sebastian und die Abteilungsleiter jederzeit zur Verfügung.

Nachfolgend Aufgeführt die Corona Sportstättenverordung.

Viele Grüße
Thomas Ellwein
1. Vorstand TSV Cleebronn

Corona Sportstättenverordung

Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten(Corona-Verordnung Sportstätten–CoronaVOSportstätten)vom 8.Mai2020Auf Grund von § 32 Sätze 1 und 2 und § 28 Absatz 1 Sätze 1 und 2 des Infektions-schutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), das zuletzt durch Artikel 1 des Ge-setzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587) geändert worden ist, in Verbindung mit § 4 Absatz 8der Corona-Verordnung (CoronaVO) vom 17. März 2020 (GBl. S. 120), die zu-letzt durch Verordnung vom 9. Mai2020 geändert worden ist (notverkündet gemäß § 4 des Verkündungsgesetzes und abrufbar unter www.baden-wuerttemberg.de/corona-verordnung) wird verordnet: § 1Betriebvon Sportanlagen und Sportstätten(1)Ungedeckte öffentliche und private Sportanlagen und Sportstätten (Freiluftsportanla-gen) im Sinne von § 4 Absatz 1 Nummern5 und 5a CoronaVO dürfen zu Trainings-und Übungszwecken nach Maßgabe der Absätze 2 bis4 betrieben werden. Der er-laubte Betrieb umfasst auch Nebenanlagen, die untergeordnet und für den Betrieb der Sportanlage oder Sportstätte notwendig sind, insbesondere SekretariatundToi-letten. Geschlossene Räume, wie Sporthallen, dürfen zu Trainings-undÜbungszwe-cken weiterhin nicht genutzt werden.(2)Voraussetzung für die Aufnahme des Betriebs im Sinne des Absatz 1 Satz 1 ist die Wahrung folgender Grundsätze des Infektionsschutzes:1.während der gesamten Trainings-und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden; ein Training von Sport-und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt;2.Trainings-und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal fünf Personenerfolgen;bei größeren Trainingsflächen wie Fußball-feldern, Golfplätzenoder Leichtathletikanlagen ist jeweils eine Trainings-und Übungsgruppe von maximal fünf Personen pro Trainingsfläche von 1000 qm zu-lässig;3.die benutzten Sport-und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden; 4.Kontakte außerhalb der Trainings-und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken,dabei ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens eineinhalb Metern zu gewährleisten; falls Toiletten die Einhaltung dieses Sicher-heitsabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlas-sen; 5.die Sportlerinnen und Sportler müssen sich bereits außerhalb der Sportanlageumziehen; Umkleiden und Sanitärräume, insbesondere Duschräume,bleiben mit Ausnahme der Toiletten geschlossen;6.in den Toiletten ist ein Hinweis auf gründliches Händewaschen anzubringen; es ist darauf zu achten, dass ausreichend Hygienemittel wie Seife und Einmalhand-tücher zu Verfügung stehen; sofern diese nicht gewährleistet ist, müssen Hand-desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden.(3)Für jede Trainings-und Übungsmaßnahme ist eine verantwortliche Person zu be-nennen, die für die Einhaltung der in Absatz2 genannten Regeln verantwortlich ist. (4)Die Namen aller Trainings-bzw. Übungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person sind in jedem Einzelfall zu dokumentieren. § 2Ausschluss von der TeilnahmeVon der Teilnahme am Trainings-und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, 1. die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kon-takt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder2. die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.§ 3Weitere Maßnahmen nach dem InfektionsschutzgesetzDas Recht der zuständigen Behörden, weitergehende Maßnahmen zum Schutz vor In-fektionen, insbesondere ergänzende Hygienevorgaben, zu erlassen, bleibt von dieser Verordnung unberührt. § 4Inkrafttreten, AußerkrafttretenDiese Verordnung tritt am 11. Mai in Kraft. Sie tritt mit Ablauf des Tagesaußer Kraft, an dem die CoronaVOaußer Kraft tritt. Stuttgart, den 8. Mai 2020 gez. Dr. Eisenmanngez. Lucha

 

zurück