TSV Cleebronn 1903 e.V.
Fussball C-Jugend

Herzlich Willkommen auf den C-Jugend Homepage

Aktuelle Mannschaft Saison 2015/2016

SGM C-Junioren Saison 2015-2016

Hinten v.l.: Lukas Brüning, Sami Demir, Lucas Hüller, Mustafa Yüzyil, Fabian Staiger.
Mitte v.l.: Kesha Wiczynski, Lukas Lägler, Tom Kleiner, Co-Trainer Dieter Gerstenlauer, Trainer Christian Käss, Lenard Barth, Ludwig von Bötticher.
Vorne v.l.: Ruben Wörthwein, Paul Bacza, Liam Grätz, Aaron Schrettlinger, Louis Thämert, Leonardo Marques, Lasse Haiges.

Es fehlen: Betreuer Alex Wiczynski, Sören Sutor, Benjamin Fuhr, Meris Burzic, Koray Ulu.

 

Abschlussbericht der Quali-Runde
Bericht: Christian Käss

Top 3 in der Leistungsstaffel! Nach unserer Meisterschaft in der Qualifikations-Vorrunde, stiegen wir in die Leistungsstaffel des Bezirkes Unterland auf. Hier galt es sich nun mit den vier bestplatzierten der drei Qualifikationsstaffeln zu messen.

Unsere Erwartungshaltung war nach unserem kleinen Titel natürlich hoch. Dennoch wussten wir, dass in der Leistungsstaffel ein ganz anderes, ausgeglichenes Niveau herrscht, wo Fehler eiskalt bestraft werden und oftmals Tagesformen sowie das nötige Quäntchen Glück die Spiele entschieden. Dies zeigte auch die letzte C-Jugend-Saison, in der man nach dem Titelgewinn in der Quali-Runde lediglich den siebten Tabellenrang in der höheren Spielklasse belegte.

Mit diesen Gedanken im Hinterkopf gingen wir Mitte Januar in die Vorbereitung. Leider machte uns das Wetter immer wieder ein Strich durch die Rechnung und die Plätze waren des Öfteren nicht bespielbar. So konnten wir unseren Vorbereitungsplan nicht zu 100% durchziehen und einige Trainingseinheiten sowie zwei Testspiele mussten ausfallen. Umso mehr freut es mich festgestellt zu haben, dass nach Ansetzung von freiwilligen individuellen Einheiten, die Jungs selbstständig Laufgruppen bildeten, um ihren Fitnessstand trotz allem aufzubauen. Denn eines war klar: Ohne die nötige Fitness und Ausdauer, könne man nur schwer in der Leistungsstaffel bestehen.

Nun ging es in die Saison mit unseren drei definierten Grundwerten: Spaß am Fußball (im Training und Spiel), Verantwortung und Zuverlässigkeit, sowie ein sehr starkes "Wir-Gefühl". Bis zu den Pfingstferien konnten wir, bis auf zwei (ein Unentschieden, eine Niederlage), alle Spiele gewinnen. Zu diesem Zeitpunkt standen wir dann auf Platz 2 mit zwei Punkten Abstand auf Platz 1 bei drei ausstehenden Spielen - drei Finalspiele. So reisten wir dann Ende Mai erneut ins Trainingslager nach Andalusien und bereiteten uns gezielt auf diese drei ausstehenden Partien vor. Neben einigen Trainingseinheiten, bekam hier auch nochmals der Teamgeist einen Feinschliff.

Leider verloren wir dann das erste Finale gegen eine körperlich stärkere Mannschaft der SGM Sulmtal mit 4:2. Im zweiten Finale gegen den SV HN am Leinbach bestimmten wir überwiegend die Begegnung, hatten vor dem Tor jedoch kein Glück und holten lediglich ein 2:2 Unentschieden. Im letzten Spiel der Saison zeigte sich im Derby gegen die SGM Unteres Zabergäu ein ähnliches Bild und wir versäumten es aus unseren vielen Torchancen Profit zu schlagen. So endete dieses Spiel torlos. Damit schafften wir mit 6 Siegen, 3 Unentschieden und nur 2 Niederlagen einen hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Leistungsstaffel.

Doch nicht nur der Tabellenplatz macht mich sehr stolz auf meine Mannschaft. - Wie sich das Team die ganze Saison über präsentierte, sowohl im Training, als auch im Spiel, auf und neben dem Platz, war das Fundament unseres Erfolgs. Und nur mit solchen Verhaltensweisen, kann man auch erfolgreich sein und Spaß miteinander haben. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Funktionären der Vereine für die gute Kooperation sowie bei allen Eltern für die zahlreiche Unterstützung bedanken.

Ein großer Dank auch an Cristobal Guzman für die wiederholte Ermöglichung des Trainingslagers in Spanien. Danke ebenso an meine beiden Trainerkollegen Dieter Gerstenlauer und Alex Wiczynski für eine reibungslose Zusammenarbeit.

Doch mein besonderer Dank geht an meine Jungs, die mir über die Jahre sehr ans Herz gewachsen sind. Durch euch fällt es mir unheimlich schwer nach drei Jahren als euer Jugendtrainer kürzer zu treten und darauf zu verzichten, auf und neben dem Sportplatz, Zeit mit euch zu verbringen.

An diese Zeit werde ich mich immer sehr gerne zurückerinnern. Ich wünsche euch für eure Zukunft alles, alles Gute und vor allem viel Gesundheit und Zufriedenheit. Bleibt so wie ihr seid. Euer Chris. Christian Käss

 

Abschlussbericht der Vorrunde
Fotos und Bericht: Christian Käss

SGM Cleebronn! SGMeister!

Wie bereits in der Vorrunde der Saison 2014/15, erreichten wir nun auch mit den Jahrgängen 2001 und 2002 den Meistertitel in der Kreisstaffel und steigen somit in der Rückrunde in die höhere Leistungsstaffel auf.

Mit dem Ziel einen schönen, aber auch erfolgreichen Fußball zu spielen, begannen wir im August mit unserer Vorbereitung. Nach dem Wegfall des älteren Jahrgangs in die B-Jugend, war es nun wichtig für die 2001er mehr Verantwortung zu übernehmen, sowie mit Leidenschaft und Teamgeist vorauszugehen. Die 2002er, für die die Umstellung vom Kleinfeld auf das bedeutend größere Spielfeld keineswegs einfach war, gliederten sich jedoch sehr gut ein und zeigten ebenso viel Spaß und Trainingsbereitschaft.

Die Grundlagen für eine erfolgreiche Mannschaft sind einfach zu definieren: Spaß am Fußball (im Training und Spiel), Verantwortung und Zuverlässigkeit, sowie ein sehr starkes "Wir-Gefühl".

So konnten wir am ersten Spieltag gleich den ersten Härtetest gegen den TV Flein mit 3:1 in den letzten Minuten für uns entscheiden. Gegen die SGM Güglingen im Derby schafften wir nach einem schnellen 0:2-Rückstand noch ein 2:2. Und im Spiel gegen die TG Böckingen in dem wir auf viele des älteren Jahrgangs verzichten mussten, gewannen wir in einem hart umkämpften Spiel mit 4:3. Hier füllten die 2002er eindrucksvoll und mit viel Einsatz die Lücken und steuerten ebenso zum Sieg bei.

Nachdem alle anderen Spiele souverän gewonnen wurden, ging es dann am letzten Spieltag zum Saisonfinale gegen die SGM Unteres Zabergäu um die Meisterschaft. Von der ersten bis zu letzten Minute, konnte man den unerschütterlichen Willen der Jungs sehen, was dazu führte, dass wir einen verdienten 4:0-Sieg landeten.

Die anschließende Kabinenparty mit Musik, Pizza und lauten Gesängen war dann der Höhepunkt einer tollen Vorrunde. Nun ist es, wie nach jedem Erfolg wichtig, sich auf dem bisher Erreichten nicht auszuruhen, sondern trotzdem in der Rückrunde mit noch mehr Tatendrang zu Werke zu gehen.

Abschließend möchte ich mich besonders bei meinem Trainerkollegen Dieter Gerstenlauer für die konstruktive Zusammenarbeit und für viele gute Gespräche bedanken. Ebenso ein großer Dank an Jugendleiter Alex Wiczynski für die oft spontane, aber wichtige Unterstützung. Danke auch an alle Eltern für den tatkräftigen Beistand bei Heim- und Auswärtsspielen. Nun wünsche ich Ihnen und meiner Mannschaft besinnliche Weihnachtsfeiertage und viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das Jahr 2016.

Trainer/Betreuer: Christian Käss, Dieter Gerstenlauer, Alexander Wiczynski

 

Abschlussbericht der Rückrunde
Foto und Bericht: Christian Käss

Nach unserer perfekten Vorrunde, sind wir in die Leistungsstaffel des Bezirkes aufgestiegen. Hier war uns klar, dass das Niveau deutlich anzieht und wir noch mehr für unseren Erfolg arbeiten müssen.

In der Vorbereitungsphase trainierten wir sehr akribisch und erzielten gute Testspielergebnisse. Auch einige taktische Veränderungen und Variationen verstanden die Jungs relativ schnell und konnten diese dann in den Spielen gut umsetzen. In fast jedem Spiel waren wir läuferisch, kämpferisch oder spielerisch mindestens gleichwertig als unser Gegner, wenn nicht sogar die bessere Mannschaft. Leider bestraften wir uns dann des Öfteren selbst, aufgrund individueller Fehler und Unachtsamkeiten in der Defensive, sowie einer schlechten Chancenverwertung in der Offensive. Dies kostete uns immer wieder wertvolle Punkte, was sich dann folglich auch auf die Tabellensituation auswirkte.

Dennoch hieß es jedes Mal: ”Mund abwischen und weiter machen!“ So gingen die Jungs immer wieder in die nächste Trainingswoche, in der sie jederzeit konzentriert waren und versuchten das kommende Spielergebnis positiver zu gestalten. Der Höhepunkt der kompletten Saison war unser Trainingslager in Andalusien, wo wir viel Spaß zusammen hatten. Dieses Erlebnis war für jeden Einzelnen etwas ganz besonderes. Gerade diese Höhen und Tiefen in der Rückrunde ließen uns als Team noch mehr wachsen und der Teamgeist, sowie der Charakter der Mannschaft, wurden bei Rückschlägen jedes Mal neu auf die Probe gestellt.

Ich bin deshalb sehr stolz auf meine Jungs, dass sie nach einem "Fall" immer wieder aufgestanden sind und nicht nur als Mannschaftskameraden, sondern als Kumpels, weiter zusammengehalten haben. Natürlich hatten wir uns einen besseren Tabellenplatz erhofft, aber genau diese charakterliche Entwicklung ist im Grunde genommen viel wertvoller, als jeder Sieg und Punktgewinn in der Rückrunde. Abschließend möchte ich mich bei allen Eltern und Fans für die tatkräftige Unterstützung bei Heim -und Auswärtsspielen und insbesondere bei Cristobal Guzman für sein überragendes Engagement bedanken.

Ein großer Dank auch an meine Trainerkollegen Andy Kaufmann und Bernd Storz für die reibungslose und freundschaftliche Zusammenarbeit. Meinen Jungs wünsche ich in der B -und C-Jugend alles Gute und viel Erfolg im nächsten Jahr. Es war eine tolle Saison, die mir als Trainer mit euch viel Spaß bereitet hat. Bleibt so wie ihr seid und jetzt erst einmal schöne Sommerferien!

Trainer/Betreuer: Christian Käss, Andreas Kaufmann, Bernd Storz

 

Trainingslager Marbella C-Jugend Saison 2014/15 - Rückblick
Fotos und Bericht: Christian Käss

Auch in diesem Jahr verbrachten wir zusammen eine knappe Woche unser Trainingslager im sonnigen Andalusien.

21 Jungs und drei Betreuer machten sich am 31.05.2015 zum Flughafen Frankfurt/Hahn auf und landeten gegen 22.45 Uhr in Málaga. Durch die einstündige Fahrt mit den Kleinbussen, kamen wir relativ spät an unserem Hotel "Atalaya Park" in Estepona an. Estepona ist eine Kleinstadt und Vorort vom benachbarten Marbella. Da wir nach der Anreise doch etwas erschöpft waren und vor allem am nächsten Morgen unsere erste Trainingseinheit auf dem Programm stand, saßen wir nach dem Abendessen noch eine Weile auf der Terrasse zusammen und gingen dann ins Bett.

Wir hatten an diesen fünf Tagen vier Trainingseinheiten und zwei Freundschaftspiele. Die Einheiten fanden auf dem hoteleigenen Rasenplatz, 700 Meter vom Hotel entfernt, statt. Die Qualität des Rasens war phänomenal und es machte unheimlich Spaß darauf Fußball zu spielen. Bei Standards strahlten wir in der Vergangenheit zu wenig Gefahr vor dem gegnerischen Tor aus und deshalb gehörten, neben vielen anderen Trainingsinhalten, vor allem Standardsituationen zum Schwerpunkt.

Das erste Freundschaftsspiel Dienstagabends gewannen wir in einem umkämpften Spiel und gegen eine technisch starke Mannschaft eher glücklich mit 3:2. Das zweite Spiel wiederum konnten wir überzeugend, jedoch gegen eine jüngere Mannschaft, mit 7:3 gewinnen.

Natürlich hatten die Jungs auch reichlich Freizeit, welche überwiegend am Pool oder im Spieleraum des Hotels verbracht wurde. Am Mittwoch war sogar ein komplett freier Tag angesetzt. Morgens gingen wir an einen Badestrand und nach dem Mittagessen an den Hafen von Marbella.

Auf der Rückfahrt besuchten wir noch ein bekanntes Trainingszentrum, an dem viele europäische Top-Clubs schon ihr Trainingslager verbrachten, und bekamen dort spontan sogar eine sehr interessante Führung.

Das Highlight war dann unsere kleine MAP (Marbella-Abschluss-Party) am letzten Abend! Direkt am Strand, bei Lagerfeuer, Wellenrauschen, Sternenhimmel und Mondlicht, sangen wir zusammen das ein oder andere Lied. Das waren Momente, die für jeden unvergesslich bleiben werden.

Nach der Landung in Frankfurt/Hahn am Freitagabend, war es für uns unglaublich wie schnell diese Woche vorüber ging. Dies liegt daran, dass wir zusammen viel erlebt und vor allem viel Spaß hatten. Der ohnehin schon sehr gute Teamgeist wurde durch dieses Erlebnis nochmals gestärkt und diese Woche hat die Mannschaft noch mehr zusammengeschweißt.

Nun gilt es dieses positive Gefühl mit in die restlichen drei Spiele zu nehmen, in denen wir noch unbedingt Punkte einfahren und vor allem erfolgreich sein wollen. Abschließend möchte ich mich im Namen der Mannschaft bei den Eltern, die einen Fahrdienst zum Flughafen übernommen haben, recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank gilt jedoch Cristobal Guzman. Ohne Cristos unermüdliches und überragendes Engagement in vielerlei Ebenen, wäre eine solche Unternehmung für uns als Mannschaft nicht möglich. Herzlichen Dank, Cristo, für diese tolle Zeit in Spanien!

 

SGM Cleebronn gegen SGM Hardthausen 2:2
Bericht: Kesha Wiczynski

Gleich am Anfang der ersten Hälfte lagen wir, wegen einem Befreiungsschlag von hinter der Mittellinie, mit 0:1 hinten. Wir schossen den Ausgleich aber gleich darauf per Foulelfmeter und so gingen wir mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause waren wir zwar das bessere Team, konnten aber kein Tor erzielen. Dann bekamen wir das 1:2 bei einem Freistoß. Bei dem sich unser Torwart verletzte, es musste unser Ersatztorwart einspringen. Kurz nach dem Gegentor machten wir nochmal Druck und konnten dann auch noch den Ausgleich erzielen. Am Ende mussten wir uns mit einem 2:2 zufrieden geben.

 

SGM Cleebronn gegen SGM Sportfreunde am Neckar 0:1
Bericht: Kesha Wiczynski

In der ersten Halbzeit standen wir hinten dicht und ließen nur wenige Schüsse aufs Tor zu und somit konnten wir das 0:0 zur Halbzeitpause halten. Wobei wir aber auch ein paar Chancen hatten, die wir aber nicht ausgenutzt haben.

In der zweiten Hälfte waren wir das bessere Team, bekamen aber durch Unachtsamkeit das Gegentor. Nach dem Gegentor machten wir Druck und bekamen dann auch ein paar Chancen, die wir aber wieder nicht ausgenutzt haben. Somit blieb es bei dem 0:1.

 

SGM Cleebronn Hallenbezirksmeisterschaft Endrunde 10.01.2015
Bericht: Kesha Wiczynski

In der Endrunde der diesjährigen Hallenbezirksmeisterschaft gingen wir, obwohl wir ersatzgeschwächt waren, gleich zu Beginn in Führung, welche wir aber leider verspielt haben. Bei einem weiterem Spiel gaben wir unsere Führung durch Unachtsamkeit her. In den anderen 2 Spielen hatten wir gute Spielzüge, aber am Ende waren die Gegner zu stark.

Im letzten Spiel konnten wir uns leider auch nicht durchsetzen. Am Ende des Turniers können wir uns mit dem zehnten Platz zufrieden geben, da wir unter die letzten Zehn der Hallenbezirksmeisterschaften gekommen sind.

 

SGM Cleebronn Hallenbezirksmeisterschaft Zwischenrunde
Bericht: Giacomo Wiczynski

1. Mannschaft

Gleich zu Beginn konnten wir mit einem guten Auftakt gegen den FC Union Heilbronn gewinnen. Auch im weiter Turnierverlauf konnten wir größtenteils überzeugen, nur gegen 2 Gegner mussten wir eine Niederlage einstecken. Trotzdem wurden wir mit  3 von 5 gewonnen Spielen 2. und stehen somit in der Endrunde, die am 10. Januar stattfindet.

2. Mannschaft

Auch hier hofften wir auf ein erfolgreiches Turnier, konnten dies aber leider nicht ganz so umsetzten wie wir erhofft hatten. Wir zeigten wirklich gute Leistungen, obwohl wir leider sehr ersatzbedingt spielen mussten. Trotzdem verloren wir sehr unglücklich 2 Spiele. Gegen 2 weitere Gegner waren wir eindeutig unterlegen und verloren diese auch. Nur in einem Spiel konnten wir unsere volle Leistung zeigen und mit 1:0 gewinnen. Leider reichte dies nicht zum weiterkommen, trotzdem können wir wirklich zufrieden sein.

 

C-Jugend gelingt der Aufstieg in die Leistungsstaffel
Fotos und Bericht: Christian Käss

10 Spiele – 10 Siege! 30 Punkte! Meister der Kreisstaffel und der damit verbundene Aufstieg in die Leistungsstaffel! So heißt unsere phantastische Bilanz der Vorrunde der Saison 2014/15.

In der Sommervorbereitung nahmen sich unsere Jungs viel vor. Der Aufstieg und ein Platz unter den Top 3, wollten wir unbedingt erreichen. Um diesen Erfolg zu haben, müssen jedoch viele Werte passen und im Training hart dafür gearbeitet werden. Dies war uns allen bewusst. Deshalb waren es nicht nur Ziele im Hinblick auf die Tabelle, die sich unsere Jungs setzten.

Teamgeist, Kameradschaft, absoluter Siegeswille, Spaß, aber auch Disziplin gehörten ebenso dazu und waren in diesem Zusammenspiel der Schlüssel zum Erfolg. Des Weiteren haben wir viele tolle Fußballer mit hohem Potenzial und individueller Klasse in der Mannschaft, die die vom Trainerstab vorgegeben taktischen Marschrouten oft nahezu perfekt umsetzten.

Diese Rahmenbedingungen waren Grund dafür, dass wir auch Spitzenspiele gegen starke Gegner, wie Schwaigern, Lauffen/Neckarwestheim oder Güglingen gewannen und demzufolge auch verdient Meister wurden.

Am letzten Spieltag gegen den TV Flein perfektionierten wir unsere Vorrunde mit einem klaren 3:0-Sieg. Mit einem großen Repertoire an Meistergesängen, „HUMBA“, einem „Stiefel“ und viel Freude über unsere bisher absolvierte Saisonleistung, feierten wir dann in der Kabine unsere Meisterschaft.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Vereinen für die tolle Unterstützung, sowie bei Cristobal Guzman für sein vielseitiges Engagement bedanken. Danke auch allen Eltern und Fans für den tatkräftigen Support bei Heim- und Auswärtsspielen. Meinen beiden Trainerkollegen Andy Kaufmann und Bernd Storz möchte ich meinen persönlichen Dank für eine reibungslose und freundschaftliche Zusammenarbeit aussprechen.

Ich wünsche mir nun ganz besonders, dass wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen, sondern kontinuierlich in der Form weiterarbeiten, damit wir auch zukünftig Erfolg haben und viele Siege zusammen bejubeln können. Doch jetzt genießen wir erst einmal den Moment – Dies haben wir uns redlich verdient.

Trainer und Betreuer: Christian Käss, Andreas Kaufmann, Bernd Storz

 

SGM Cleebronn : TV Flein     3:0
Bericht: Giacomo Wiczynski

In unserem letzten Spiel dieser Saison konnten wir unsere Erfolgsserie fortsetzen. Wir gingen sehr früh mit 1:0 in Führung und bauten diese Führung kurz vor dem Ende der 1. Halbzeit mit 2:0 aus. Im Großen und Ganzen waren wir klar die dominante Mannschaft und ließen relativ wenig hinten zu.

Auch in der 2. Hälfte konnten wir überzeugen und legten mit dem 3:0 nach. Gegen Ende ließen die Kräfte nach und es wurde hinten noch einmal gefährlich. Trotzdem konnten wir das Spiel mit 3:0 gewinnen.

Somit konnten wir unsere Saison mit 10 von 10 gewonnen Spielen, und dem 1. Platz erfolgreich beenden, und steigen in die Leistungsstaffel auf.

Danach wurde noch bei Pizza und Getränken unser 1. Platz gefeiert. Am Ende dieser sehr erfolgreichen Saison, können sowohl Trainer als auch Spieler stolz auf ihre Leistungen sein.

 

SGM Cleebronn : TSV Güglingen     3:2
Bericht: Giacomo Wiczynski

Zu Beginn des Spiels bekamen wir gleich ein unglückliches Gegentor. Trotzdem ließen wir uns nicht unterkriegen und versuchten weiterhin Druck zu machen. Das Spiel ging sehr ausgeglichen weiter und erst kurz vor dem Ende der 1. Halbzeit gingen wir mit 2:1 in Führung.

In der 2. Hälfte bekamen wir durch eine Unachtsamkeit schnell ein weiteres Gegentor. Das weitere Spiel spielte sich, außer ein paar vereinzelten Chancen, weitläufig im Mittelfeld ab. Gegen Ende des Spiels erzielten wir den Führungstreffer.

In der letzten Minute hatten wir durch einen Elfmeter noch die Chance zum 4:2, nutzten diese dann aber nicht und gewannen dann, nicht unverdient, mit 3:2.

Nächstes und letztes Spiel in der Vorrunde/Quali findet am 29.11.2014 um 13:45 Uhr in Cleebronn gegen den TV Flein statt.

 

Hallenbezirksmeisterschaft der SGM Cleebronn II
Bericht: Giacomo Wiczynski

Auch unsere 2. Mannschaft konnte sich gut durchsetzten und gewann 4 von 6 Spielen, unter anderem auch gegen zB. Güglingen , Lauffen und Schwaigern . Nur gegen die 2 Heilbronner Mannschaften mussten wir uns geschlagen geben.

Somit wurden wir 3. und haben uns für die Zwischenrunde der Hallenbezirksmeisterschaft qualifiziert. Somit spielen also am 6. Dezember in Amorbach um 12:15 unsere 1. Mannschaft und um 15:30 unsere 2. Mannschaft.

 

SGM Cleebronn : TSV Talheim       1:0
Bericht: Giacomo Wiczynski

Am Anfang des Spiels waren wir klar überlegen. Wir spielten uns ein paar gute Torchancen heraus, was dann auch zum 1:0 führte. Im weiteren Spielverlauf sind wir einfach zu ideenlos und der gegnerische Torwart zu gut.

In der 2. Halbzeit versuchen wir weiter Druck zu machen, können aber kein weiteres Tor erzielen. Im Endeffekt können wir für unsere eher mittelmäßige Leistung mit dem 1:0 zufrieden sein.

 

Hallenbezirksmeisterschaft in Beilstein
Bericht: Giacomo Wiczynski

In der diesjährigen Hallenbezirksmeisterschaft zeigten wir eine wirklich gute Leistung. Wir gewannen 3 Spiele sehr eindeutig und spielten die anderen 2 Spiele unentschieden. Dank unseres sehr guten Torverhältnisses wurden wir dann auch Erster.

Am Ende des Tages können wir zufrieden sein und freuen uns auf die Zwischenrunde die am Samstag den 6. Dezember um 12:15 in Amorbach stattfindet

 

SGM Cleebronn : SGM Sportfreunde Am Neckar    2:1
Bericht: Giacomo Wiczynski

Das Spiel ging gleich zu Beginn rasant los. Es gab wenig Torchancen, dafür aber sehr viele Fouls und Streitigkeiten. Es drohte ein typisches Kampfspiel zwischen Lauffen und Cleebronn.

Beide Mannschaften ließen aus dem Spiel heraus wenig zu. Also musste ein Standard her. Obwohl dieser fast an der Mittellinie war, gingen wir dank diesem wunderschönen Freistoßtor mit 1:0 in Führung. Leider konnte Lauffen gegen Ende der 1. Hälfte den 1:1 Anschlusstreffer erzielen. In der 2. Hälfte ging das Spiel so rasant weiter, wie es begonnen hat. Auch das 2. Tor erzielten wir durch einen Standard. Die Flanke kam perfekt und wurde dann auch toll mit dem Kopf verwertet. So endet das Spiel mit 2:1.

 

SGM Cleebronn : FSV Schwaigern I    3:2
Bericht: Giacomo Wiczynski

In der Anfangsphase waren wir klar überlegen und dies führte dann auch zum 1:0. Nach dem Führungstreffer spielten wir auch weiterhin gut und legten mit dem 2:0 nach. Gegen Ende der 1. Halbzeit ließen wir einige Chancen des Gegners zu und bekamen am Ende noch ein unglückliches Tor. In der 2. Halbzeit versuchten wir weiter Druck auf die gegnerische Mannschaft auszuüben und belohnten uns selbst mit dem 3:1. Kurz vor dem Abpfiff bekamen wir noch das 3:2.

 

SGM C Jugend Trainingslager in Marbella vom 13.06.14 - 19.06.14

Am 13.06. Morgens um 8:00 Uhr fuhren wir gemeinsam auf den Flughafen nach Memmingen. Nach unserer Ankunft um 12:15Uhr in Malaga ging es mit dem Kleinbus zum vier-Sterne Hotel Atalaya Park. Bis zum Abendessen um 19:00 Uhr hatten die Jungs das Hotel zur freien Verfügung, wo bei angenehmen 30Grad der Pool gerne angenommen wurde. Nach dem Abendessen schauten alle gemeinsam das WM Spiel Spanien gegen Holland an. Leider verlor Spanien.

Am Samstag den 14.06. frühstückten wir gemeinsam um 9:00Uhr. Die erste Trainingseinheit fand schon um 10:00 Uhr statt. Sie wurde unterstützt von Herrn Arnold Trentl, dem ehemaligen sportlichen Leiter des KSC.

Er trainierte als ehemaliger Oberliga Torwart unsere Torhüter.

Gegen 14:00 Uhr gingen wir gesammelt zum Mittagessen. Den restlichen Nachmittag hatten wir zur freien Verfügung. Um 19:00 Uhr war das erste Freundschaftsspiel auf dem Hotel eigenen Rasenplatz gegen Hatajana, das wir leider 0:6 verloren haben. Nach dem Abendessen fuhren wir zum Hafen von Marbella. Dort gab es allerhand zu sehen. Alle waren von der Vielfalt teuerster Autos und riesigen Jachten begeistert.

Am Montag hatten wir den ganzen Tag zur freien Verfügung, so dass die Hotelanimation voll genutzt wurde. Die Jungs hatten riesigen Spaß im Pool und Meer. Um 18:00 Uhr schauten wir alle das interessante Spiel Deutschland gegen Portugal an. Wir haben uns riesig gefreut, dass Deutschland so überlegen gewonnen hatte. Es wurde danach bis in die Nacht hinein Fußball am Strand gespielt.

Der Dienstag war bis 14:00 Uhr zur freien Verfügung. Wir fuhren nach dem Mittagessen nach Ronda und besichtigten die Altstadt. Um 18:30 Uhr hatten wir ein Spiel im Stadion von Ronda, das Spiel wurde mit 5:3 gewonnen.

Am Mittwoch den 18.06. fuhren wir nach dem Frühstück zum Funny Beach Sandstrand, in Marbella, wo die Jungs das Meer in vollen Zügen genutzt haben. Dort war das Meer sehr klar und ohne Seeigel!

Am Abend hatten wir ein Spiel das wir überlegen mit 9:1 gewonnen haben.

Am Donnerstag mussten wir nach dem Frühstück um 7:30 Uhr leider wieder die Heimreise antreten. Wir fuhren ca. 45 Min. nach Malaga auf den Flughafen. Die Ankunft in Baden-Baden war um 12:30 Uhr, wo die Jungs von den Eltern abgeholt wurden.

Abschließend bleibt zu sagen es war ein toller Aufenthalt in Marbella der allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat.

 

 home     nach oben